Den an der Basis aktiven Unparteiischen eine angemessene Wertschätzung zukommen zu lassen – das ist das Ziel der DFB-Aktion „Danke Schiri“. Jetzt hat der Dillenburger Kreisschiedsrichterausschuss die Preisträger für das Spieljahr 2021/2022 nominiert.

Auswahlkriterien waren einmal mehr das Engagement in der Gruppe, die Helfer-Tätigkeit für junge Spielleiter, soziales Engagement, besonders positives Teamverhalten, Mitarbeit bei der Schiedsrichterwerbung und der Einsatz bei Lehrabenden bzw. Lehrgängen.

Bei den älteren Schiedsrichtern der Kategorie Ü50 kürte der KSA Reinhard Eisenkrämer zum Preisträger. Der für den TuS Driedorf aktive Unparteiische ist seit 1979 an der Pfeife im Einsatz, leitete einst sogar Spiele der ehemaligen DDR-Oberliga und ist heute noch bis zur Kreisliga A aktiv.

Auf Kreisebene war der 67-Jährige im vergangenen Jahr Initiator einer Spenden-Aktion der Schiedsrichtervereinigung Dillenburg zugunsten der Opfer der Flutkatastrophe im Ahrtal. Für die Betroffenen in Ahrbrück und Hönningen (jeweils Rheinland-Pfalz) kam dank Reinhards Einsatz ein stattlicher Betrag zusammen. Zudem sorgte er in der laufenden Saison dafür, dass der TuS Driedorf gleich drei Anwärter für die Ausbildung zum Unparteiischen rekrutieren konnte. Die frisch ausgebildeten Schiris werden zukünftig dafür sorgen, dass die Westerwälder ihr Schiedsrichter-Pflichtsoll erfüllen können.

Bei den Frauen nominierte der Schiedsrichter-Ausschuss mit Dagmar Jung ein Mitglied aus den eigenen Reihen. Die Frohnhäuserin ist seit 1987 als Beisitzerin ohne Unterbrechung Mitglied des KSA und kümmert sich dort um die Ansetzungen von Junioren- und Junorinnen-Spielen. Ferner führt sie seit Jahrzehnten die Anwesenheitsliste bei Schiri-Monatsversammlungen.

Dagmar pfiff zu Beginn der 1990er-Jahre Spiele der damals neu gegründeten, zu dieser Zeit noch zweigleisigen Frauen-Bundesliga, ist für den SSC Juno Burg aktiv und seit 1979 als Spielleiterin im Einsatz.

Zum Gewinner der Kategorie U50 kürte der Kreis-Schiedsrichterausschuss schließlich Daniel Weber (TSG Mandeln). Der 40-jährige Unparteiische war bereits bis 2012 einige Jahre als Schiedsrichter tätig, ist seit 2017 erneut als Unparteiischer im Einsatz und leitet derzeit Begegnungen bis zur Kreisoberliga. Mit der Auszeichnung würdigt das Führungsgremium der heimischen Unparteiischen Daniels Bereitschaft, auch kurzfristig als Referee einzuspringen, wenn mal wieder „Not am Mann“ ist.

Die offizielle Auszeichnung der Preisträger auf Kreisebene wird erfolgen, sobald die Unparteiischen wieder eine Monatsversammlung in Präsenz durchführen können. Der Hessische Fußball-Verband plant die Ehrung der „Danke Schiri“-Preisträger im Zuge einer gemeinsamen Veranstaltung der Regionen Kassel, Fulda und Gießen-Marburg, die frühestens im Mai über die Bühne gehen wird.

Reinhard Eisenkrämer (Preisträger der Kategorie Ü50)
Dagmar Jung (Preisträgerin der Kategorie Frauen)
Daniel Weber (Preisträger der Kategorie U50)

Die 59. Ausgabe der Zeitung der Dillkreis-Schiedsrichter ist fertiggestellt.

Darin zu finden sind u.a. Berichte über den abgeschlossenen Neulingslehrgang 2021, den neu gegründeten Talentkader und die Ehrungen von Burkhard Dillmann und Roland Horschitz.

Viel Spaß beim Lesen!

Redaktion: Joachim Spahn
Mitarbeit: Dominik Bräunche, Bernd Eckhardt, Ralf Viktora (Grußwort)

Die diesjährige Jahreshauptversammlung der Dillkreis-Schiedsrichter wird am Freitag, den 28. Januar 2022 ab 18:00 Uhr über die Bühne gehen.

Aufgrund der Corona-Pandemie muss sie erneut als Videokonferenz über das Portal Blue Jeans stattfinden.

Einwahllink: https://bluejeans.com/659902992

Der KSA hofft auf eine rege Teilnahme!

Am Freitag (12. November) kommen die Dillkreis-Schiedsrichter zum letzten Mal im Jahr 2021 zu einer Sitzung zusammen. Diese wird aufgrund der aktuell hohen Corona-Infektionszahlen als Videokonferenz durchgeführt, die um 18:00 Uhr beginnt.

Geplant ist neben der Begrüßung der neuen Schiedsrichter, die den diesjährigen Neulingslehrgang erfolgreich absolvierten, ein Rückblick und Ausblick auf die aktuelle Saison. Zudem wird der stellvertretende Kreislehrwart Dominik Bräunche ein Referat zum Thema „Regelauslegung beim Abseits“ halten. Weiterhin stehen Informationen vom diesjährigen Verbandstag sowie die Termine im Jahr 2022 auf der Agenda.

Über folgenden Link kann der Sitzung beigetreten werden: https://bluejeans.com/632585019

Der KSA hofft auf zahlreiche Teilnahme!

Am heutigen Sonntag endete der diesjährige Neulingslehrgang der Schiedsrichtervereinigung Dillenburg mit der obligatorischen Abschlussprüfung, die alle Teilnehmer erfolgreich ablegten, sodass im Fußballkreis Dillenburg fortan sieben neue Unparteiische zur Verfügung stehen.

In den vergangenen vier Wochen absolvierten die neuen Spielleiter unter der Leitung des Lehrstabs um Sebastian Müller, Dominik Bräunche, Joel Gillner und Roland Horschitz ein umfangreiches Schulungsprogramm, das sich aus verschiedenen Präsenzveranstaltungen, Videokonferenzen und der Nutzung des Portals „schiriPEDIA“ zusammensetzte.

An dieser Stelle auch einen großen Dank an den SSC Juno Burg, der uns sein Sportheim für die Präsenzveranstaltungen zur Verfügung stellte!

Neu in den Reihen der Dill-Schiris sind:
Ali Akman, TuS Driedorf
Benedikt Häuser, SV Niederscheld
Sebastian Heinrich, SSV Guntersdorf
Leonie Lorenzen, TSV Bicken
Anastasia Stoll, TSV Bicken
Markus Will, SG Dietzhölztal
Savas Yesilöz, TuS Driedorf

Herzlichen Glückwunsch an die neuen Schiedsrichter und viel Erfolg bei den anstehenden Spielleitungen!

Unser Schiedsrichter Burkhard Dillmann vom SSV Langenaubach wurden im Rahmen des Freundschaftsspiels zwischen dem Allstar-Team des SSV und der Traditionsmannschaft von Borussia Dortmund mit der Großen Verbandsehrennadel des HFV ausgezeichnet.

Die Ehrung wurde vor dem Spiel, das von Burkhard souverän geleitet wurde, von Kreisfußballwart Martin Seidel und KSA-Mitglied Jens Rometsch durchgeführt.

Burkhard ist seit 1981 als Schiedsrichter aktiv, leitete Spiele bis zur damaligen Oberliga (heute Hessenliga) und war einige Jahre im KSA aktiv, u.a. von 1993 bis 2000 als stellvertretender KSO.

Zu diesem Anlass ließen es sich seine langjährigen Weggefährten Roland Horschitz und Reinhard Eisenkrämer nicht nehmen, Burkhard als Assistenten zu unterstützen.

Wir bedanken uns bei Burkhard für sein Engagement und seine Leidenschaft für das Amt des Schiedsrichters und hoffen, dass wir ihn noch lange auf den heimischen Sportplätzen pfeifen sehen!

In der vergangenen Woche erreichte uns die traurige Nachricht, dass unser Freund und Schiedsrichter-Kamerad Stefan Glasauer nach kurzer, schwerer Krankheit im Alter von 60 Jahren verstorben ist.

Seit 2006 war Stefan als Unparteiischer im Einsatz und leitete Begegnungen bis zur A-Liga. Zudem war er bei einigen Vereinen hierzulande als Trainer aktiv.

Unsere Gedanken sind bei seiner Familie. Wir werden Stefan immer ein ehrendes Andenken bewahren.

Unsere Schiedsrichter-Legende Roland Horschitz vom SSV Langenaubach wurde im Rahmen der Beobachter-Tagung in Grünberg nachträglich für 15 Jahre in dieser Tätigkeit geehrt.

Das Jubiläum feierte er bereits im vergangenen Jahr. Die Ehrung konnte aufgrund der Corona-Pandemie erst diesen Sommer durchgeführt werden.

Seit 1976 ist Roland als Schiedsrichter aktiv und leitete bislang gut 2750 Partien, davon auch viele in der ehemaligen Oberliga Hessen, der damals dritthöchsten Spielklasse Deutschlands. Heute ist Roland noch bis zur A-Liga auf Hessens Sportplätzen als Schiedsrichter unterwegs. Sein fundiertes Wissen gibt der 66-Jährige seit 2005 als Beobachter an Spielleiter der Gruppen- und Kreisoberliga weiter.

Wir danken Roland für seine langjährige Tätigkeit als Beobachter und hoffen, dass er diese noch lange ausüben wird!

Ab sofort können sich Interessierte für den diesjährigen Neulingslehrgang unserer Schiedsrichtervereinigung unter folgendem Link anmelden: https://www.dfbnet.org/vkal/mod_vkal/webflow.do?event=ANGEBOT_NEW&dmg_company=HEFV&params.bereichId=00LKF42POG000000VV0AG83KVTDJ4IJM

Die Ausbildung neuer Schiedsrichter*innen wird durch das Regelportal Schiripedia und einigen Präsenzveranstaltungen erfolgen.

Die Termine im Überblick:
13.09.2021, 18:00 Uhr: Auftaktveranstaltung mit Regelschulungen und Laufprüfung
25.09.2021, 09:00 Uhr: Regelschulungen, ggf. Zwischenprüfung
10.10.2021, 09:30 Uhr: Abschlussprüfung

Die Veranstaltungen finden jeweils im Sportheim des SSC Juno Burg statt.

Bezüglich COVID-19 gilt die 3G-Regel. Teilnehmer*innen müssen somit geimpft, genesen oder getestet sein.

Die Anmeldung ist noch bis zum 8. September möglich.

Bei Fragen steht KLW Sebastian Müller zur Verfügung.

Wir freuen uns auf eure Anmeldungen!

Mit großer Bestürzung erreichte uns in der vergangenen Woche die Nachricht, dass unser Freund und Schiedsrichter-Kamerad Mehmet Ucak mit nur 20 Jahren bei einem Unfall verstorben ist.

Seit 2014 war Mehmet als Schiedsrichter aktiv und leitete gut 170 Begegnungen.

Sein viel zu früher Tod schockiert uns zutiefst und macht uns fassungslos. Wir sind mit unseren Gedanken bei seiner Familie.

Wir werden Mehmet immer in Erinnerung halten und ihm für alle Zeit ein ehrendes Andenken bewahren.