Erfahrener Schiedsrichter: Sebastian Müller (36/SSC Burg) ist zurzeit als einer von zwei Dillkreis-Schiedsrichtern bis hinauf zur Fußball-Gruppenliga aktiv. Jetzt hat ihn der KSA Dillenburg zum neuen Preisträger der DFB-Aktion „Danke, Schiri!“ auf Kreisebene gekürt.

Mit acht unter Beobachtung stehenden Unparteiischen geht die Schiedsrichtervereinigung Dillenburg in die seit wenigen Tagen laufende Fußball-Saison 2019/2020.

Seinen Platz in der Riege der Referees, die auch in der neuen Meisterschaftsrunde Spiele bis zur Verbandsliga leiten dürfen, behauptet hat Dominik Bräunche (TSV Bicken).

Für eine Mitgliedschaft im U23-Förderkader der Gruppenliga-Schiris nominiert wurde Joel Gillner (TSV Steinbach); zu den „Oldies“ in der höchsten Spielklasse der Region Gießen/Marburg zählt mittlerweile Sebastian Müller (SSC Burg/38 Jahre).

Heimische Anwärter auf den Sprung in die Gruppenliga sind die Kreisoberliga-Schiedsrichter Jakob Pfeifer (TV Ewersbach, Förderkader U21), Benjamin Pfeiffer (FC Hörbach, Förderkader U21), Fynn Bernhardt (SV Niederscheld), Daniel Franz (SSV Allendorf) und Sercan Künkör (SV Eibelshausen).

Kreis-Lehrwart Sebastian Müller hat die Riege der aufgezählten Schiris für Freitag (26. Juli), 17 Uhr, zu einer Zusammenkunft ins Sportheim des FC Hörbach eingeladen. Ab 18.15 Uhr folgt dann an gleicher Stelle die erste Pflichtsitzung der Dill-Schiris in der neuen Spielzeit.

Ebenfalls auf regionaler Ebene aktiv sind zudem in der Saison 2019/2020 die Beobachter Oliver Klein (bis zur Verbandsliga/TSV Steinbach), Roland Horschitz (bis Gruppenliga/SSV Langenaubach), Florian Kunz (bis Gruppenliga/TuSpo Beilstein) und Joachim Spahn (bis Gruppenliga/TSV Eibach).

Der gemeinsame Start der höherklassig pfeifenden Unparteiischen sowie der Beobachter in die Saison 2019/2020 erfolgt am 2. August (Freitag) mit der traditionellen Saisoneröffnung der Schiedsrichter-Region Gießen/Marburg.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*