Regional-Turnier in Werdorf: Dill-Schiris mit ausgeglichener Bilanz Vierter

Zwei Siege, ein Unentschieden, zwei Niederlagen – mit einer ausgeglichenen Bilanz beendete die Vertretung aus dem ehemaligen Dillkreis das traditionelle regionale Fußball-Turnier der Schiedsrichter-Mannschaften in Werdorf.

Betreut von ihren erfahrenen Trainern Manfred Hees und Roland Schmidt, legten die Dill-Schiris einen guten Start in den mit sechs Mannschaften besetzten Wettstreit hin. Dem 2:1-Auftakterfolg gegen Frankenberg folgte ein 5:0-Kantersieg gegen die Schiedsrichtervereinigung Gießen.

Spätestens mit dem 2:2-Remis gegen die gastgebenden Spielleiter aus dem Fußballkreis Wetzlar kam jedoch etwas Sand ins Getriebe der Dillenburger Referees.

In der Partie gegen die Unparteiischen aus Marburg unterlag die Dillkreis-Truppe knapp mit 1:2 und verpasste so die Chance auf den Turniersieg, den sich schließlich eben jene Marburger ungeschlagen mit der Gesamtbilanz von 13 Punkten und 5:1 Toren holten.

Für die Schiedsrichter aus dem Kreis Dillenburg blieb nach der abschließenden 1:2-Niederlage gegen Friedberg mit sieben Zählern und 11:7 Treffern hinter Marburg, Frankenberg und Friedberg Platz vier.

Einziger Wermutstropfen einer sonst rundum gelungenen Veranstaltung unter der Leitung von Christian Schuster, Tom Krämer und Paul Welke (alle SR-Vgg. Wetzlar) war der Umstand, dass die Kicker der Schiedsrichtervereinigung Biedenkopf kurzfristig kein Team zum Regional-Turnier auf dem Rasenplatz des FC Werdorf hatten entsenden können.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: