Schiri-Sitzung am 8. September in Sechshelden – Dillkreis-„ÖMi“ stellt Patenmodell vor

An einem für sie ungewöhnlichen Schauplatz kommen die Unparteiischen der Schiedsrichtervereinigung Dillenburg am Freitag (8. September) zu ihrer nächsten Pflichtsitzung zusammen: Da das Domizil des FC „Germania“ Hörbach wegen Bauarbeiten nicht zur Verfügung steht, weichen die Referees in das Sportheim des SSV „Alemannia“ Sechshelden aus.

Der Fußball-A-Ligist stellt den Schiedsrichtern aus dem Landstrich an der Dill seine Vereinsstätte dankenswerterweise für das Treffen zur Verfügung.

Im Zentrum der Zusammenkunft steht ein Referat von Joachim Spahn (TSV Eibach), Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit („ÖMi“) im Kreisschiedsrichterausschuss, zum Thema „Das Patenmodell und das Auftreten des Schiedsrichters in der Öffentlichkeit“.

Ferner werden den arrivierten Unparteiischen während der Zusammenkunft die insgesamt elf Absolventen des diesjährigen Neulingslehrgangs vorgestellt.

Beginn der Sitzung im Domizil des SSV Sechshelden ist um 18.15 Uhr.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: