83 Teams dabei! Der Fußball-Kreispokal ist attraktiv wie eh und je

Die Wettbewerbe um den Fußball-Kreispokal sind im Landstrich an der Dill beliebt wie eh und je! 83 Mannschaften haben ihre Meldung für die vier Wettbewerbe der Saison 2017/2018 abgegeben, die ab 26. Juli zur Austragung kommen.

Spielleiter Roland Paul und Kreisfußballwart Martin Seidel konnten zur obligatorischen Auslosung der ersten beiden Pokalrunden am Montagabend rund 60 Vereinsvertreter auf dem Sportgelände des SSV „Eintracht“ Hirzenhain willkommen heißen. Sebastian Schupp (Pokal-Sponsor „Krombacher Brauerei“) und Rosa Huwa (SG Beilstein/Arborn/Münchhausen) hatten bei der Auslosung der zahlreichen Partien „ein glückliches Händchen“. Roland Paul angetan: „Da sind ein paar interessante Paarungen und auch einige schöne Derbys dabei.“

Bevor die beiden „Glücksfeen“ jedoch erstmals in die Lostrommel griffen, lobte Kreisfußballwart Martin Seidel zunächst den Pokalspielleiter. „Er ist der richtige Mann am richtigen Platz“, kommentierte der Siegbacher Funktionär das Wirken seines Niederschelder KFA-Kollegen, der die Nachfolge des verstorbenen Helmut Metz (Donsbach) angetreten hatte. Paul habe im Vorjahr dafür gesorgt, dass die Wettbewerbe reibungslos und stets im Zeitplan verliefen. „Es war immer der rote Faden erkennbar“, meinte der „Chef“ der Dillkreis-Kicker begeistert. Der Gelobte selbst bedankte sich bei den Vereinsvertretern „für die gute Unterstützung im letzten Jahr“. Pauls Ausblick: „Darauf möchte ich in der neuen Saison aufbauen.“

Der Niederschelder Funktionär kündigte für den Reservepokal darüber hinaus eine einschneidende Änderung an. An diesem Wettbewerb dürfen ab sofort nur noch reine Reserve-Teams ohne Aufstiegsrecht teilnehmen.

Neben den 21 zweiten Mannschaften haben 41 erste Vertretungen (Hessenpokal auf Kreisebene), sieben Damen-Teams und 14 Ü35-Mannschaften für die vier Wettbewerbe gemeldet.

Unter den teilnehmenden Teams hieß der Kreisfußballausschuss, der dem gastgebenden SSV Hirzenhain für die freundliche Aufnahme und die großzügige Bewirtung dankte, vor allem den FC „Schwarz-Weiß“ Erdbach herzlich willkommen. Die Fußballfreunde um Carsten Seibel sind zur Meisterschaftsrunde 2017/2018 wieder neu ins Geschehen eingestiegen und werden nicht nur am C-Liga-Spielbetrieb, sondern auch am Kreispokal teilnehmen.

Runde eins des beliebten Wettbewerbs hält für die „Schwarz-Weißen“ dabei gleich das Derby gegen den B-Liga-Aufsteiger SV Uckersdorf parat. Eine attraktive Begegnung, keine Frage!

Kreispokal 2017/2018 – die Erstrundenspiele im Überblick:

Frauen (7 Teams): Hammerweiher – Eschenburg, Frohnhausen – Haigerseelbach, Fleisbach – Fellerdilln. Freilos: ESV Herborn.

Ü35 (14 Teams): Dietzhölztal – Niederscheld, Aartal – Hammerweiher, Ballersbach – Sinn/Hörbach, Eisemroth – Donsbach, Medenbach – Frohnhausen, Kalteiche – Gusternhain. Freilose: Eschenburg, Dillenburg.

Reserven (21 Teams): SV Herborn – FC Haiger (Spiel 1), Manderbach – Oberscheld (Spiel 2), Obere Dill – Bicken III (Spiel 3), Dillenburg – Ballersbach (Spiel 4), Hirzenhain – Roth/Simmersbach (Spiel 5).

Zweite Runde: Herbornseelbach – Sechshelden, Sieger Spiel 4 – Merkenbach, Tringenstein/O. – Sieger Spiel 1, Sieger Spiel 3 – Hammerweiher, ESV Herborn – Sieger Spiel 5, Sieger Spiel 2 – Driedorf, Dietzhölztal – Wissenbach, Gusternhain – Eisemroth.

Senioren, Hessenpokal auf Kreisebene (41 Teams): Donsbach – Eisemroth (Spiel 1), Türkgücü Dillenburg – Manderbach (Spiel 2), Schönbach – Beilstein/A./M. (Spiel 3), Erdbach – Uckersdorf (Spiel 4), Driedorf – Haiger (Spiel 5), Roth/Simmersbach – Roßbachtal (Spiel 6), Frohnhausen – Burg (Spiel 7), Merkenbach – Oberscheld (Spiel 8), Guntersdorf – Breitscheid (Spiel 9).

Zweite Runde: SV Herborn – Niederscheld, Dillenburg – Langenaubach, Sieger Spiel 1 – Ballersbach, Fellerdilln – Sinn/Hörbach, Hammerweiher – Sieger Spiel 8, Sieger Spiel 5 – Herbornseelbach, Tringenstein/O. – Sechshelden, Sieger Spiel 3 – Bicken, Sieger Spiel 6 – Medenbach, Hirzenhain – Eschenburg, Obere Dill – Gusternhain, Sieger Spiel 4 – Sieger Spiel 2, Nanzenbach – Sieger Spiel 7, Sieger Spiel 9 – Kalteiche, Flammersbach – Dietzhölztal, Wissenbach – ESV Herborn.

Text und Bild: Joachim Spahn

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: