Dill-Schiris bestehen Fitness- und Regeltest auf dem „Rehberg“

Die Unparteiischen aus dem Landstrich an der Dill sind für die bevorstehenden Aufgaben gerüstet!

Das zeigte die erste „Auflage“ der 2017er-Kreis-Leistungsprüfung, zu der sich die Dillkreis-Schiedsrichter am Sonntag auf dem Herborner „Rehberg“ trafen.

Unter den Argusaugen von Schiri-Obmann Jörg Menk, Ex-Lehrwart Roland Horschitz und Gruppenliga-Referee Dominik Bräunche absolvierten rund 25 Spielleiterinnen und Spielleiter den obligatorischen Fitness- und Regeltest.

Die theoretische Prüfung bestand aus 15 Fragen, deren Schwierigkeitsgrad sich nach den zukünftigen Einsatzfeldern der Referees richtete.

Die körperliche Verfassung der Dillkreis-Schiedsrichter stand dann beim Lauftest auf dem Prüfstand, in dessen Rahmen auf dem neuen Kunstrasenplatz des Rehberg-Stadions je nach zukünftiger Spielklasse zwischen 10 und 20 Bahnen zu absolvieren waren.

Zur Freude des Kreisschiedsrichterausschusses zeigten sich alle Beteiligten den Herausforderungen gewachsen.

Die zweite Gelegenheit, die diesjährige Kreisleistungsprüfung zu absolvieren, haben die heimischen Unparteiischen am Freitag (28. April) in Eibelshausen. Der Startschuss für den Form- und Fitnesstest im Holderbergstadion fällt um 18 Uhr.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: