Kreisleistungsprüfungen der Dill-Schiris und lehrreiches Keutner-Referat

Einen prominenten Gast konnte der Dillenburger Kreisschiedsrichterausschuss jetzt zu einer Pflichtsitzung im Domizil des FC Hörbach willkommen heißen.

Wilfried Keutner, langjähriger Beauftragter der Schiri-Region Gießen/Marburg für das Lehrwesen, befasste sich im Sportheim des A-Ligisten mit einem brandaktuellen Thema.

Die Ausführungen des Niederaspher Funktionärs über „Die Strafgewalt des Schiedsrichters“ stießen bei den heimischen Unparteiischen auf offene Ohren.

Wilfried Keutner hatte bis zum 1. Juli vergangenen Jahres das Amt des „Regionalbeauftragten für das Lehrwesen“ bekleidet und war dann von Steffen Rabe (Burgwald) abgelöst worden.

Unterdessen hat der Lehrstab der Dillkreis-Referees zur Teilnahme an den 2017er-Leistungsprüfungen aufgerufen: Die Unparteiischen der Schiedsrichter-Vereinigung Dillenburg haben in den kommenden Tagen gleich zweimal die Gelegenheit, den obligatorischen Form- und Fitnesstest abzulegen.

Die erste „Auflage“ der Kreisleistungsprüfung steigt am Sonntag (23. April) auf dem „Rehberg“ in Herborn. Los geht’s um 10 Uhr.

Durchgang Nummer zwei geht am 28. April (Freitag) im Eschenburger Holderbergstadion über die Bühne. Beginn: 18 Uhr.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: