Die Dillkreis-Schiris trauern um ihr Ehrenmitglied Wilhelm Schmidt

Tiefe Trauer im Lager der heimischen Unparteiischen: Wilhelm Schmidt, Ehrenmitglied der Schiedsrichtervereinigung Dillenburg, ist am 20. Januar im Alter von 76 Jahren verstorben.

Der Rittershausener hatte sich am 1. Juli 1965 der „schwarzen Zunft“ angeschlossen. 2015 wurde ihm mit der Ernennung zum Ehrenmitglied nach 50-jähriger Treue die höchste Auszeichnung der Dillkreis-Schiris zuteil.

Im Rahmen seines ehrenamtlichen Engagements war Wilhelm Schmidt zudem von 1972 bis 2006 als Mitglied in den Gremien der Gemeinde Dietzhölztal tätig. Auch danach setzte sich der Schiedsrichter und Kommunalpolitiker aus Leidenschaft bis zuletzt weiter aktiv und maßgeblich für die Belange des Gemeinwesens ein. Sportlicher Heimatverein des Verstorbenen war der TSV Rittershausen.

In Anbetracht seiner Verdienste erhielt Wilhelm Schmidt 1985 den Ehrenbrief des Landes Hessen; 1997 wurde er mit dem Ehrenring der Gemeinde Dietzhölztal ausgezeichnet.

Eine besondere Würdigung erfuhr der Ehrengemeindevertreter im Jahr 2005, als ihm der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland verliehen wurde.

Wilhelm Schmidt wurde am 26. Januar in Rittershausen zu Grabe getragen. Das Beileid der heimischen Unparteiischen gilt seinen Verwandten, Freunden und Bekannten.

Die Schiedsrichtervereinigung Dillenburg wird ihrem verstorbenen Ehrenmitglied ein ehrendes Andenken bewahren.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: