Kreisehrenamtspreis 2016: Am Freitag ist Meldeschluss!

Mit der vor zwei Jahrzehnten ins Leben gerufenen Initiative will der Deutsche Fußball-Bund das Image des Ehrenamts verbessern und freiwillig Engagierten konkrete und alltagstaugliche Hilfen zur Verfügung stellen.

Ein weiteres Ansinnen der Aktion, an deren Realisierung neben dem DFB auch die Landesverbände beteiligt sind, ist die Stärkung der „Schlüsselfunktionsträger“ in den Vereinen an der Basis. Angestrebt wird ferner ein Ausbau und eine Etablierung der Anerkennungskultur.

Im Vorjahr hatte Nina Schmitt (TSV Rittershausen) den Ehrenamtspreis auf Kreisebene erhalten. Im Zuge der 20. Auflage der Aktion, bei der vor allem herausragende Leistungen gewürdigt werden, die zwischen 2014 und 2016 erbracht wurden, wird nun ihr Nachfolger bzw. ihre Nachfolgerin gesucht.

Auf die Kreissieger wartet u.a. die Einladung zu einem „Dankeschön“-Wochenende durch den DFB und die Landesverbände. 100 Ehrenamtliche, die besonders herausragende Leistungen vollbracht haben, werden ferner in den „Club 100“ des Deutschen Fußball-Bunds aufgenommen.

Vereine, die Vorschläge für den Kreis-Ehrenamtspreis 2016 einreichen wollen, müssen sich sputen: Meldeschluss bei Kreisfußballwart Martin Seidel, Steingasse 8, 35768 Siegbach-Eisemroth, ist am Freitag dieser Woche (30. September).

Mehr Infos im Internet: www.dfb.de/ehrenamt.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: