Dillkreis-Schiedsrichter gewinnen Regional-Turnier in Frohnhausen

Nachdem die Truppe von Roland Schmidt die beiden letzten „Bezirksmeisterschaften“ der Schiri-Teams noch auf den Plätzen zwei (Halle in Münchholzhausen) und vier (Freiluft in Frohnhausen) beendet hatte, landeten die Dillkreis-Schiedsrichter am Samstag „den großen Wurf“.

Weichbold zufrieden: „Die Mannschaft konnte überzeugen“

„Die Mannschaft konnte überzeugen“, freute sich der stellvertretende Schiri-Obmann Rolf Weichbold, nachdem die heimischen Referees ohne Niederlage zum Turniersieg marschiert waren. In den fünf Spielen fuhr die Vertretung des Kreises Dillenburg 13 von 15 möglichen Zählern sowie 13:7 Tore ein.  

Im Verlauf des mit sechs Teams besetzten Turniers, in dem „Jeder gegen jeden“ spielte, besiegten die Dillkreis-Schiedsrichter Gastgeber und Titelverteidiger Biedenkopf mit 1:0. Auf dem Rasenplatz der Spielvereinigung „Wacker“ Frohnhausen trennte sich die Schmidt-Truppe von Marburg 1:1 unentschieden und entschied die Partien gegen Wetzlar (4:1), Frankenberg (5:4) und Gießen (2:1) für sich.

Mit dem Erhalt des obligatorischen Wanderpokals wurde der frisch gebackene „Bezirksmeister“ für den Turniersieg belohnt.

Frisch gebackener Regionalmeister ist 2017 selbst Ausrichter

Als Gewinner des Regional-Turniers ist die Schiedsrichtervereinigung Dillenburg 2017 nun selbst Ausrichter des traditionellen Kräftemessens.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: