Die Dillkreis-Schiedsrichter trauern um Herbert Pauly

Wie kaum ein Anderer hat Pauly, der in Dillenburg wohnte, die Sport-Landschaft im Landstrich an der Dill bereichert.

Der Verstorbene (1940 bis 2016) führte lange Jahre im Auftrag des Kreisfußballausschusses das Leistungszentrum auf dem Herborner „Rehberg“, wo er über Jahrzehnte hinweg auch als aktiver Trainer der Jugendfußballer tätig war.

In dieser Zeit begleitete er unzählige talentierte Nachwuchskicker aus dem heimischen Raum und machte sich um deren sportlichen Werdegang verdient.

Heimatverein Paulys war der SV 1932 Oberscheld, in dem er unter anderem das Amt des Vorsitzenden bekleidete.

Besondere Verdienste erwarb sich der Verstorbene auch bei der Erstellung der Fußball-Chroniken für den ehemaligen Dillkreis. Als Mitglied eines engagierten Redaktionsteams arbeitete Herbert Pauly die Geschehnisse, die sich „rund um das runde Leder“ im Land an der Dill ereigneten, von Beginn an bis in die Gegenwart hinein akribisch und engagiert auf. Die Fußball-Chroniken für den ehemaligen Dillkreis sind für Sportfreunde, die über den Tellerrand hinausschauen, von unschätzbarem Wert.

Vor 25 Jahren schloss sich der „Fußballer mit Leib und Seele“, der stets ein Freund klarer Worte war und dessen Art der Spielleitung von vielen Sportlern und Funktionären geschätzt wurde, der Schiedsrichtervereinigung Dillenburg an.

Am 7. April 1991 hatte Pauly die Schiri-Prüfung absolviert. Fortan war er einer der fleißigsten und zuverlässigsten Unparteiischen im heimischen Raum, leitete Spiele bis zur damaligen Bezirksliga und wurde 2005 vor einer Kreispokal-Partie seines Heimatvereins SV Oberscheld gegen den SSV Frohnhausen für über 750 Spielleitungen geehrt.

2010 war Herbert Pauly am Gelingen der Feierlichkeiten zum 90-jährigen Bestehen der Schiedsrichtervereinigung Dillenburg maßgeblich beteiligt.

Unter anderem arbeitete er auch die Geschichte und die Entwicklung der heimischen Unparteiischen für verschiedene Chroniken, Festschriften und die Schiri-Internet-Seite www.sr-dill.de auf.

Die Beisitzung Paulys hat in aller Stille stattgefunden. Das Beileid der heimischen Unparteiischen gilt den Angehörigen des Verstorbenen.

Die Schiedsrichtervereinigung Dillenburg und die Dillkreis-Fußballer werden Herbert Pauly ein ehrendes Andenken bewahren.

Text: Joachim Spahn – Fotos: Rolf Weichbold/Joachim Spahn

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: