Weitere Auszeichnung: Nina Schmitt jetzt auch im „DFB-Club der 100“

Im geschäftsführenden Vorstand des TSV Rittershausen kümmert sich die gelernte Industriekauffrau seit April vergangenen Jahres um die Bereiche Mitgliederverwaltung und Meldungen der Verbände. In der Fußballabteilung ist sie für die Organisation des Spielbetriebs und für das Passwesen verantwortlich.

„Das alles“, so erläutert die zweifache Mutter, funktioniere nur „durch die große Unterstützung“, die sie durch ihren Mann Mario und ihren Vater Hugo erfahre. „Meine Ehrung“, so Nina Schmitt dankbar, „gehört daher auch ein Stück weit den beiden“.

Die Kreisehrenamtssiegerin aus dem Landstrich an der Dill ist seit 2001 auch Schiedsrichterin (zunächst für den FC Weidelbach, dann für die SG Dietzhölztal), erläutert aber, dass sie „am meisten in der Fußballabteilung gefordert“ sei. Nina Schmitt: „Das macht mir im Normalfall auch am meisten Spaß.“

Mit Blick in die Vergangenheit berichtet die 34-Jährige, deren Heimatverein sportlich in der SG Dietzhölztal aktiv ist, dass sie und ihr Mann „sich ohne den Fußball wahrscheinlich gar nicht erst gefunden“ hätten. „Nachdem dann die Kinder unterwegs waren“, habe sich ihr Gatte „nach 15 Jahren aus der Vereinsarbeit zurückgezogen“ und „unterstützt mich, wo er kann“.

Wenn trotz ihres ehrenamtlichen Einsatzes für den TSV Rittershausen und die Familie noch etwas Zeit bleibt, widmet sich Nina Schmitt vornehmlich ihren Pferden, „den restlichen Vierbeinern – Hund, Hasen und Schafen“ – und „unternimmt gerne etwas mit ihren Freundinnen“.

Die Wahl in den „DFB-Club der 100“ erfolgte durch eine sechsköpfige Jury des Hessischen Fußball-Verbandes unter Vorsitz des Landesehrenamtsbeauftragten Torsten Becker. Eine Anerkennung, die auch Fußballwart Martin Seidel freut. Der „Chef“ der Dillkreis-Kicker angetan: „Sie vereinbart auf tolle Art und Weise Familie, Kinder und die Fußball-Organisation im Ehrenamt.“

Mit der Wahl in den exklusiven Kreis verdienter Ehrenamtler war in den vergangenen Jahren unter anderem die Einladung zu einem Länderspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft – inklusive eines Erlebnis-Wochenendes am Austragungsort – verbunden.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: