Die Dillkreis-Schiedsrichter trauern um Adolf Wolfram

Im Januar 2004 war das passive Mitglied der Dill-Schiris zu einem der ersten beiden Ehrenmitglieder ernannt worden. Anlässlich des damaligen Winterfestes nahm Adolf Wolfram gemeinsam mit Klaus Weber (Allendorf) diese hohe Auszeichnung aus den Händen des damaligen Dill-KSOs Ralf Viktora und seines Stellvertreters Herbert Graulich entgegen.

Der Wissenbacher war einstmals bis in die höchsten Fußball-Klassen als Referee tätig und stand noch im hohen Alter als Schiedsrichter seinen Mann. In der Ägide des viel zu früh verstorbenen ehemaligen Kreisschiedsrichterobmanns Alois Plescher (Driedorf/später auch Kreisfußballwart) fungierte Adolf Wolfram von 1960 bis 1964 als Kreis-Lehrwart.

Die Schiedsrichter-Vereinigung Dillenburg trauert mit den Hinterbliebenen, vor allem mit seiner Ehefrau Irma. Adolf Wolfram wird am kommenden Montag (23. November) um 13.30 Uhr auf dem Wissenbacher Friedhof zu Grabe getragen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: