Gruppenliga-Quartett führt heimische Schiedsrichter-Liste in der Saison 2009/2010 an

Nachdem er 1999 den Sprung in die Regionalliga geschafft hatte, ist Ralf Viktora zehn Jahre später zugunsten des Unparteiischen Christof Günsch (Frankenberg/21) als Schiedsrichter aus der vierthöchsten deutschen Spielklasse ausgeschieden. In der 2. Bundesliga war der Oberndorfer insgesamt 11 Jahre als Assistent aktiv. Nachdem sein langjähriger „Gespannführer“ Thomas Frank nunmehr als Schiedsrichter aus der 2. Liga herausgenommen wurde, legt auch der für den SSV Dillenburg aktive Linienrichter die Fahne aus der Hand. Ralf Viktora wird der „schwarzen Zunft“ in Zukunft als Beobachter und Mitglied des Hessischen Verbandsschiedsrichterausschusses (VSA) erhalten bleiben. Die offizielle Verabschiedung des Oberndorfers als höherklassiger Spielleiter erfolgte jetzt beim Hessenliga-Lehrgang in Dipperz.

Sportliche Aushängeschilder der Schiedsrichter-Vereinigung Dillenburg sind somit in der neuen Saison Florian Hermann (SSV Simmersbach), Anke Gottfried (SSV Donsbach), Gruppenliga-Aufsteiger Johannes Lang (Eintracht Haiger) und Christian Hofheinz (SSV Sechshelden). Letztgenanntem bietet sich zusätzlich als so genannter Nachrücker noch ein kleines Hintertürchen, den Sprung in die Verbandsliga zu schaffen. Anke Gottfried, die nach ihrer „Babypause“ auf die Liste der Gruppenliga-Schiris zurückkehrt, wird ferner als Assistentin in der 1. und 2. Frauen-Bundesliga aktiv sein.

Darüber hinaus verfügt die Schiedsrichter-Vereinigung Dillenburg in der Meisterschaftsrunde 2009/2010 über 15 Spielleiter, die in der Kreisoberliga pfeifen dürfen. Neben den Schiris Daniel Klingelhöfer (SSV Eiershausen), Maximilian Schäfer (SV Eisemroth), Jan Pinstock (SV Eisemroth) und Angelique Zirfas (TuS Driedorf), die als so genannte „Perspektivschiedsrichter“ an die „KOL“ herangeführt werden sollen und die Berechtigung haben, Begegnungen der zweithöchsten Spielklasse auf Regionsebene zu leiten, zählen diese Unparteiischen zur Riege der Kreisoberliga-Referees: Thomas Möller (SG Arborn/M.), Murat Bozkir (SSV Dillenburg), Jens Rometsch (SSV Langenaubach), Oliver Klein (SSV Langenaubach), Lukas Nöh (SSV Medenbach), Andreas Hofheinz (SSV Sechshelden), Florian Kunz (TSV „Nassau“ Beilstein), Daniel Weber (TSG Mandeln), Joachim Spahn (TSV Eibach), Sebastian Müller (SSC Burg) und Jörg Menk (TSSV Schönbach).
     
Ebenfalls für die Schiedsrichter-Vereinigung Dillenburg höherklassig aktiv sind die Beobachter Bernd Gimbel (SSV Rabenscheid), Klaus Ebert (SV Niederscheld), Burkhard Blicker (FSV Manderbach) und Jörg Menk (TSSV Schönbach).  

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: