„Betreuer“ für viertes Schiedsrichter-Patenmodell gesucht

Ziel der Initiative ist es vor allem, die Zahl der frisch ausgebildeten Spielleiter und Spielleiterinnen deutlich zu senken, die in den ersten zwei Jahren nach Bestehen eines Neulingslehrgangs die Pfeife frustriert, verärgert und mangels sachkundiger Betreuung aus der Hand legen – und der „schwarzen Zunft“ so frühzeitig verloren gehen. Nachdem die Dill-Schiris das Patenmodell mittlerweile dreimal mit Erfolg aufgelegt haben, soll es nach dem Neulingslehrgang 2009 nunmehr erneut realisiert werden.

Hilfe beim Einstieg in ein schönes und beschwerliches Hobby
 
Für die 22 Absolventen der diesjährigen Ausbildungsveranstaltung – dabei handelt es sich überwiegend um Jung-Schiris im B- und C-Junioren-Alter – werden nun „Paten“ gesucht, die sich bis zum Ende des Kalenderjahres um die „Neueinsteiger“ kümmern und ihnen beim Einstieg in das schöne, aber oftmals beschwerliche Hobby des Fußball-Schiedsrichters behilflich sind.

Das Patenmodell, bei dem Anfängern für die Dauer von 12 Monaten ein erfahrener Unparteiischer zur Seite gestellt wird, sieht die Betreuung der frisch gebackenen Spielleiter während der ersten Einsätze, einen regelmäßigen Gedankenaustausch zwischen dem erfahrenen Paten und seinem Schützling, eine Ergänzung zur traditionellen Nachschulung der Neulinge im Herbst des Kalenderjahres sowie eventuell einen Gedankenaustausch zwischen allen am Patenmodell Beteiligten vor.

Auch die Heimatvereine der Jung-Schiris sind gefordert

Joachim Spahn, im Dillenburger Kreisschiedsrichterausschuss für das „Patenmodell“ zuständig, will in diesem Jahr darüber hinaus die Heimatvereine der Schiedsrichter-Neulinge noch mehr in die Pflicht nehmen – auch vor dem Hintergrund, dass gerade die Fußball-Clubs am Erhalt ihrer Jung-Schiris interessiert sein müssten, um ihr Schiedsrichter-Soll erfüllen zu können.

Erfahrene Unparteiische, die sich am vierten „Patenmodell“ beteiligen und einen jungen Schiedsrichter betreuen wollen, werden gebeten, sich umgehend bei Joachim Spahn, Handy (0162) 5227525, Tel. dienstlich (02771) 874240, E-Mail JojoSpahn@aol.com, zu melden.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: