Lehrwart ruft Schiedsrichter zur sorgfältigen Vorbereitung auf Leistungsprüfungen auf

Der Aufruf des Kreis-Lehrwarts fiel eindeutig aus. „Ich muss selbst auch etwas tun“, lautete der Hinweis, den Roland Horschitz, Mitglied des Dillenburger Kreisschiedsrichterausschusses, im Zuge der ersten Pflichtsitzung im Kalenderjahr 2009 den heimischen Unparteiischen mit Blick auf die bevorstehenden Leistungsprüfungen auf den Weg gab.

Read more
„Betreuer“ für viertes Schiedsrichter-Patenmodell gesucht

Zu Beginn der Spielzeit 2005/2006 hatte die Schiedsrichter-Vereinigung Dillenburg das andernorts bereits erfolgreich durchgeführte Projekt erstmals in ihren Reihen gestartet. Jetzt soll das „Schiri-Patenmodell“ in seine „vierte Runde“ gehen.

Read more
Dill-Schiris zeichnen sechs treue Spielleiter aus

Sechs verdiente Spielleiter konnte die Schiedsrichter-Vereinigung Dillenburg im Rahmen ihrer freitäglichen Pflichtsitzung ehren. Dill-Schiri-Obmann Rainer Wendland (hinten, links) und sein Stellvertreter Michael Garrison (hinten, rechts) zeichneten Achim Beer (hinten, 2.v.r.) für 30-jährige Treue aus. Seit einem Vierteljahrhundert Unparteiische sind Burkhard Blicker (hinten, 2.v.l.) und Roland Gräb (vorne, 2.v.r.). Die goldene Ehrennadel für 20-jährige Mitgliedschaft in der Schiedsrichter-Vereinigung Dillenburg nahmen Mario Becker und Manfred Pevestorf (vorne, 1. und 2.v.l.) entgegen. Muhsin Künkör ist seit einem Jahrzehnt den Dill-Schiris treu (vorne, rechts). Die nächste Monatsversammlung der heimischen Spielleiter wurde vorverlegt: Diese Zusammenkunft findet schon am 6. und nicht, wie bisher vorgesehen, am 13. März im Sportheim des FC Hörbach statt.

Read more
FIFA-Schiri Florian Meyer: „Verhältnis zwischen Spielern und Schiedsrichtern hat sich nicht verschlechtert“

Vor wenigen Jahren besuchte er persönlich die Schiedsrichter-Vereinigung Dillenburg und zeigte sich bei seinem Stelldichein im Hörbacher Sportheim als netter und äußerst umgänglicher „Promi-Gast“. Und auch den Termin für die Schiri-Jubiläums-Feier am 24. und 25. Juli 2010 in Sechshelden hat er sich, nach erfolgter Einladung, zumindest mal vorgemerkt. FIFA-Referee Florian Meyer (40), der beruflich eine Anwaltskanzlei in Dillenburg leitet, zählt mit Herbert Fandel und Wolfgang Stark derzeit zu den drei deutschen Elite-Schiedsrichtern, die auf höchster Ebene pfeifen dürfen. Nachdem Fandel zum Saisonende wegen der Altersbeschränkung als FIFA-Schiedsrichter ausscheidet und nur noch Bundesliga pfeifen darf, darf sich der Niedersachse Meyer Hoffnungen auf eine Nominierung für die Fußball-WM 2010 in Südafrika machen. Nachfolgend veröffentlichen wir ein Interview, das die „Frankfurter Rundschau“ mit dem 40-jährigen Top-Schiri führte, in Auszügen.

Read more
Der neue „Peifekopp“ ist fertig!

24 Seiten umfasst die neue Ausgabe der Schiedsrichter-Zeitung „Der Peifekopp“, die seit gestern der Druckerei vorliegt. Die März-Ausgabe des Schiri-Info-Blatts beinhaltet unter anderem einen umfangreichen Rückblick auf das Winterfest 2009, in dessen Rahmen am vergangenen Wochenende fast 40 Unparteiische hatten geehrt werden können.

Read more
Schiri-Futsal-Turnier: „Rote Laterne“ für die Dill-Schiedsrichter

Noch im Vorjahr hatten sich die Kicker aus dem Landstrich an der Dill den Titel gesichert. 12 Monate später war für die heimischen Schiris nichts zu holen. Auf dem zehnten und letzten Platz schloss das Futsal-Team der Schiedsrichter-Vereinigung Dillenburg die achte Auflage des Wetzlarer Hallenturniers für Schiedsrichtermannschaften ab.

Read more
Die Schiedsrichter-Vereinigung Dillenburg hat drei neue Ehrenmitglieder

Fast auf den Tag genau ein halbes Jahrhundert ist es jetzt her, dass sich der 87-jährige Bärenstädter der „schwarzen Zunft“ angeschlossen hat. Damals zog der Amateurfußball im Landstrich an der Dill die Fans noch in Massen an. „Wenn Herborn gegen Dillenburg spielte, kamen 4500 Zuschauer“, erinnert sich Helmut Heuser zurück. Der einst für den SV Herborn aktive Unparteiische war einer der drei verdienten Spielleiter, die die Schiedsrichter-Vereinigung Dillenburg im Rahmen ihres Winterfestes im Schönbacher Bürgerhaus zum Ehrenmitglied ernennen konnte. In der vollbesetzten „guten Stube“ des Herborner Stadtteils wurde die höchste Auszeichnung, die die Dill-Schiris zu vergeben haben, auch Günter Würz (TSV „Nassau“ Beilstein) und dem ehemaligen Kreisschiedsrichterobmann Friedhelm Stürtz (TSV Rittershausen) zuteil. Für seine 50-jährige Treue zu den heimischen „Schwarzkitteln“ konnte das Trio von Schiri-Obmann Rainer Wendland und seinem Stellvertreter Michael Garrison eine Urkunde sowie ein mit dem Namen des Geehrten versehenes Schiedsrichter-Trikot entgegennehmen.

Read more
%d Bloggern gefällt das: