Fußball-Junioren: 164 Teams in neuer Saison am Start: Lob und Tadel für Vereinsfunktionäre bei Jugendleiter-Sitzung in Eibelshausen

Etwa zwei Drittel der heimischen Fußball-Vereine hatten einen Vertreter ins Bürgerhaus des Eschenburger Ortsteils entsandt. Funktionäre, denen Seidel ein großes Lob zukommen ließ. "Vielen Dank für die aufwendige Arbeit, die Ihr leistet", sagte der Kreisfußballwart – und bat die Jugendleiter darum, die anerkennenden Worte auch an die Juniorenbetreuer an der Basis weiter zu reichen.

Herrmann: Rückgang der "sportwidrigen Handlungen"

"Ich beneide Euch nicht um die Aufgaben, die Ihr zu bewältigen habt", verdeutlichte der Eisemrother Funktionär. Wie Bernd Herrmann, der Vorsitzende des Kreissportgerichts, zeigte sich Seidel erfreut darüber, dass "die sportwidrigen Handlungen im Jugendbereich" in der vergangenen Saison deutlich zurückgegangen seien. Herrmann rückblickend: "Wir ärgern uns nicht darüber, dass Ihr uns in der letzten Spielzeit keine Arbeit gemacht habt." Der Rechtsausschuss habe in der zurückliegenden Meisterschaftsrunde gerade einmal drei Bestrafungen nach Vorfällen im Juniorenbereich vornehmen müssen. Der Ausblick des Sportgerichts-Chef: "Wir hoffen, dass das in der neuen Runde so bleibt."

Mit der Bitte an die Jugendleiter und Betreuer, sich regelmäßig weiter zu bilden und für ihre anspruchsvolle Arbeit zu qualifizieren, lieferte Martin Seidel zugleich die "Steilvorlage" für Horst Klingelhöfer. Der Ballersbacher ist im Kreisfußballausschuss als "Koordinator für Qualifizierung und Weiterbildung" tätig.

Klingelhöfer: "Dillkreis ist auf gutem Weg"

"Wir wollen die Jugendbetreuer an der Basis weiter tatkräftig unterstützen", kündigte der "Chef" der Trainervereinigung Dillenburg an. Was die Qualität der Trainer im Juniorenbereich angehe, sei der "Dillkreis auf einem sehr guten Weg". Um diese "Aufbruchstimmung in den Vereinen" zu nutzen, habe der Kreisfußballausschuss der "Talent-Förderschule" des Kreises in Herborn ein neues Konzept gegeben und das ehemalige Kreisleistungszentrum "neu aufgestellt". "Dort arbeiten jetzt Trainer, die Gas geben ohne Ende", erläuterte Klingelhöfer. Die ersten Trainingseinheiten nach der Sommerpause im Rehbergstadion sind für den 4. August geplant. Der Aufruf des "Koordinators für Qualifizierung und Weiterbildung" an die Vereine: "Bitte nutzt das Angebot!"

Bevor der Kreisjugendfußballausschuss um Heinz-Günther Eckhardt einen Ausblick auf die neue Spielzeit hielt, blickte das Gremium noch einmal auf die vergangene Saison zurück. "Mit 175 Mannschaften waren extrem viele Teams in die Runde gestartet. Das hat sich im Laufe der Saison dann aber relativiert", sagte Eckhardt.

Misamer: "Bitte lasst die Jung-Schiris in Ruhe!"

Der Kreisjugendwart und seine Mitstreiter kritisierten die Flut an zu späten Spielabsagen und Spielverlegungen ("Das wird es in der neuen Runde nicht mehr geben.") und baten die Jugendleiter darum, die Betreuer für die Belange der Jung-Schiedsrichter zu sensibilisieren, die im E- bzw. D-Junioren-Bereich ihre ersten Erfahrungen sammeln. Der Appell von C-Jugend-Klassenleiter Bruno Misamer: "Bitte lasst diese Schiris in Ruhe!"

Volker Kunz und Alfred Kegel, Klassenleiter der F- und G-Junioren, riefen die Nachwuchstrainer dazu auf, die Spielberichte über die ausgetragenen Partie regelmäßig einzusenden – und die Dokumente ordentlich auszufüllen. Kunz: "Auch wenn das bei den Kleinen eigentlich Spiele für den Spaß sind – bitte nehmt die organisatorischen Dinge und das Ausfüllen der Spielberichte ernst."

Beim Ausblick auf die neue Meisterschaftsrunde stellte Heinz-Günther Eckhardt die Einführung des Zweitspielrechts im Juniorenbereich in den Mittelpunkt seiner Ausführungen. Diese Spielberechtigung werde immer für ein Spieljahr erteilt, erläuterte der Kreisjugendwart – und wies die Jugendleiter abschließend auf die Rundenbesprechungen der einzelnen Altersklassen am 9., 11. und 13. August hin, in deren Rahmen Klassenleiter und Betreuer die endgültigen Weichen für die Spielzeit 2008/2009 im Juniorenbereich stellen werden.

Wichtige Termine im Überblick

Die Termine der Rundenbesprechungen im Überblick – Samstag, 9. August, Jugendzentrum Eibelshausen: 10 Uhr, D-Jugend. 11.30 Uhr, C-Jugend. 13 Uhr, B-Jugend. 14 Uhr, A-Jugend. Montag, 11. August, Sportheim Frohnhausen: 18 Uhr, F- und G-.Junioren. Mittwoch, 13. August, Sportheim Eibelshausen: 18 Uhr, E-Junioren.

Weitere Termine:
Montag, 1. September, Abnahme des DFB-Fußball-Abzeichens im Herborner Rehbergstadion. Samstag, 26. Juli, C-, B- und A-Junioren-Gruppenliga-Tagung in Grünberg (ehemals Jugend-Bezirksliga). Samstag, 13. September, D-Junioren-Gruppenliga-Tagung (ehemals Jugend-Bezirksliga). Bis 20. Juli: Schriftliche Meldung der D-Junioren-Teams, die in der Junioren-Gruppenliga spielen wollen, an Kreisjugendwart Heinz-Günther Eckhardt.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: